LEBENSENERGIEN

Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl

Mikropressur

Der westliche Mediziner Dr. med. Dieter Heesch hatte seit 1998 auf ähnlichen Grundlagen wie bei der Biokybernetik, Methoden aus der Praxis eines Arztes entwickelt und bis heute verfeinert. (Sympathikustherapie) Er zeigt heute, wie man beispielsweise Herzrythmusstörungen, sofern sie im Ruhezustand auftreten, erfolgreich behandeln kann. Anhand einer groß angelegten und sehr erfolgreichen Doppelblindstude in der "Post Zoster Neuralgie", (Gürtelrose) zeigt Dr. Heesch Lösungungsansätze und Praktiken, die trotz bester Erfolge bis heute im Allgemeinen noch kaum Beachtung gefunden haben.

Definition - Zitat Dr. Hesch:

"Die MIKROPRESSUR (im Verlauf als MP bezeichnet) ist eine neue Behandlungsvariante der Reflextherapie, bei der allein der Therapiestift (Suchgriffel, Knopfsonde) als therapeutisches Vehikel fungiert. Es hat sich herausgestellt, dass zur Durchführung einer erfolgreichen Akupunktur allein der punktgenaue Reiz einer leichten Berührung (touchiert, wie hingehaucht) mit einem Therapiegriffel genügt."

Muskelverspannungen reagieren sehr schnell auf die MP.  Die Mikropressur ist in der Schmerztherapie der Nadelanwendung gleichwertig. Sie geht aber in manchen Anwendungsbereichen weit über die bisher bekannten Wirkungen der Akupunktur hinaus und eröffnet einige neue zusätzliche Anwendungsbereiche - lt. Dr. Hesch.

Jeder von außen schmerzfrei zu erreichende Punkt - unabhängig, ob Referenzpunkt für die Beeinflussung von Organen oder pathologisch verändertes Areal - reagiert in Richtung einer Homöostase ausreichend auf die alleinige Berührung mit einem Therapiestift.

Besonders in der Kinderheilkunde, Physiotherapie, Lymphtherapie und Orthopädie sowie bei psychischen und hormonellen Störungen zeigt sich die hervorragende Anwendbarkeit der Mikropressur.

Das grundlegende Prinzip der Mikropressur lautet: „Alles pathologisch Harte wird durch sanfte Berührung weich!“

Daher ist diese sanfte Technik auch für die Therapie am Bewegungsystem sehr geeignet, denn hier haben wir es sehr oft mit verspannter Muskulatur, mit Sehnenansatzreizen oder mit Myogelosen zu tun. Auch Wirbelblockaden lassen sich mit Mikropressur gut vorbehandeln und leichter lösen. (Darum wird die Mikropressur auch als Technik in der Sympathikus-Therapie verwendet.).